Gesine Pannhausen
Pressearbeit

Michael Hagedorn lernte ich über die Fotografie kennen. Als er mir von dem damals noch neu gegründeten Verein KONFETTI IM KOPF erzählte, fingen die Gedanken an zu rotieren. Die Initialzündung zur Mitarbeit ergab sich im Frühjahr 2013, als die Kampagne nach Hamburg kam.
Nebst meiner Arbeit als freie Journalistin und Fotojournalistin bin ich mit meiner kleinen Agentur GP Editorial im Corporate Publishing und in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig. Die Schnittstelle war gefunden, und aus der Projekt bezogenen Zusammenarbeit entwickelte sich eine kontinuierliche – vor allem aber eine freundschaftliche Verbundenheit zu den Inhalten und Zielen, für die das großartige Team von KONFETTI IM KOPF steht: Menschen mit Demenz in die Mitte unserer Gesellschaft zu holen.
Die Pressearbeit für KONFETTI IM KOPF passt nicht nur zu meinem Fokus auf soziale und Gesundheits-Themen – sie ist inzwischen fester Bestandteil meiner Arbeit geworden. KONFETTI IM KOPF ist für mich unabdingbar verknüpft mit dem guten Gefühl, durch das eigene Tun nachhaltig etwas Gutes bewirken zu können.