Doris Kreinhöfer
Körber Stiftung

Ursprünglich aus der Pflege kommend arbeitete ich 2008 in der Überleitungspflege eines Hamburger Krankenhauses und war häufig mit der Suche nach Betreuungsmöglichkeiten für Menschen mit Demenz befasst. Das war kaum möglich und ich fasste den Entschluss, an dieser Situation etwas ändern zu wollen.
Ich baute einen Pflegedienst auf, der gleichermaßen Betreuungsleistungen anbot und stieg so „in die Szene“ ein.
2012 hatte ich das ungeheure Glück, an einen Arbeitsplatz zu wechseln, an dem ich nicht nur im kleinen und einzelnen, sondern in größeren Zusammenhängen an dem Thema Demenz als gesellschaftliche Aufgabe arbeiten durfte und darf.
Schon nach kurzer Zeit stieß ich dabei auf die Fotografien von Michael Hagedorn, wir planten eine gemeinsame Ausstellung und wenig später war ich Teil der Konfetti-Kampagne 2013 in Hamburg.
Die unkonventionelle Art der Arbeit mit viel Herz und Mut ist mir seitdem eine Freude und ich freue mich jährlich auf das Highlight „Konfetti-Parade“, das wir als Körber-Stiftung gern unterstützen!